Duo Hödl | Reiter

 

 

 

 

 

 

KALEIDOSKOP

 

Die Wege der beiden Musiker kreuzten sich schon vor 10 Jahren zum ersten Mal.

Ein Klarinettist klassisch ausgebildet mit „Jugendsünden“ im Jazzbereich und ein Jazzpianist mit „klassischen“ Jugendsünden. Die Faszination vom gegenseitigen Austausch war damals bereits geboren und doch gingen beide Musiker wieder ihre Wege.

 

10 Jahre hat es nun gebraucht, dass sie sich wieder gefunden haben und dieses Projekt auf die Beine stellen. Der Name „Kaleidoskop“ steht für Vielfalt und bezieht sich auf die stilistische Buntheit in diesem Programm.

Kompositionen werden ausgetauscht und vom Duopartner neu bearbeitet. Formen werden aufgelöst und neu zusammengesetzt. Ein paar Takte geschriebener Musik werden zu improvisierten Kaleidoskopen. Die Musiker wissen manchmal nicht, wohin die Reise gehen wird, sie setzen sich einfach in den Zug...

Auch das Publikum wird in die Improvisationen mit einbezogen.

Musik mit Charisma, einer ordentlichen Portion Virtuosität und auch ein bisschen Humor darf nicht fehlen....

 

Foto: Duo Hödl | Reiter

credit Igor Ripak